Studsvik unterstützt Kunden in der Kerntechnik, in der Umwelttechnologie und in anderen Industrien überall dort, wo es Berührung mit der Radioaktivität und mit radioaktiven Materialien gibt.

Ein globales Unternehmen

Studsvik ist ein wahrlich internationales Unternehmen und wir bedienen Kunden in ganz Europa, Nordamerika, Asien einschließlich Japan und China sowie im Mittleren Osten.

Die Kerntechnik

Studsvik ist vorallem in der Kerntechnik tätig, wo wir einen breiten Kundenkreis in der nuklearen Energieerzeugung, in Rückbau und Stilllegung sowie im Brennstoffzyklus mit unseren Leistungen unterstützen. Dies umfasst:

Kernkraft

  • Vorbetriebsphase: Forschung und Entwicklung, Konstruktion und Genehmigungsverfahren für Anlagen der Kernenergieerzeugung, der Brennstofferzeugung sowie für weitere nukleare Einrichtungen wie z.B. Forschungszentren
  • Betriebsphase: Optimierung des Betriebs, Verbesserung der Effizienz und Erhöhung der Lebensdauer, Gewährleistung der Betriebssicherheit und der Sicherheit von Mensch und Umwelt durch Strahlenschutz und Dekontamination, Erfüllung behördlicher Auflagen durch Genehmigungsmanagement und Qualitätssicherung
  • Nachbetriebsphase: Sicherer Umgang und Abtransport abgebrannter bzw. nicht mehr benötigter Brennelemente durch Strahlenschutz und Softwarelösungen, Kommunikation mit Gutachtern und Behörden

Stilllegung, Rückbau und Abfallmanagment

  • Planung, Konzept- und Ausführungsplanung für Rückbauprojekte 
  • Projektmanagement und Durchführung
  • Rückbau von Groß- und Kleinkomponenten aller Materialien
  • Rückbau komplexer Betonstrukturen und von Handschuhkästen
  • Erstellung von Zwischen- und Endlagerdokumentation
  • Abfalltrennung und -konditionierung
  • Erstellung von Verpackungskonzepten

Unser Kundenkreis umfasst ein breites Spektrum: 

  • Energieerzeuger 
  • Hersteller von Kraftwerken und Technologien zur Energieerzeugung
  • Behörden und internationale Organisationen 
  • Regierungen 
  • Hersteller von Brennelementen
  • Forschungszentren
  • Unternehmen der verarbeitenden Industrie 

Weitere Tätigkeitsfelder

Viele Unternehmen gehören nicht der Kerntechnik an und nutzen in ihren Betriebsprozessen dennoch radioaktive Materialien. Dies umfasst beispielsweise den Umgang mit radioaktiven Quellen zur Materialprüfung oder NORM (Naturally Occurring Radioactive Material), dies bezeichnet Rückstände mit erhöhter natürlicher Radioaktivität aus industriellen Prozessen. Infolge dessen kann es somit zu einer erhöhten Strahlenexposition kommen. 

Studsvik ist sehr erfahren im sicheren und effektiven Umgang mit ionisierender Strahlung und mit radioaktiven Materialien, sei es im Rahmen kerntechnischer Energieerzeugung oder als Nebeneffekt sowohl industrieller Herstellungsprozesse als auch bei der Förderung von Rohstoffen. Unsere Kunden können sich somit auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren im Vertrauen darauf, dass Studsvik die reibungslose und sichere Handhabung radioaktiver Materialien sicherstellt. 

Studsvik bedient in diesem Segment folgende Industriezweige: 

  • Öl- und Gasförderung
  • Bergbau und Abbau von Bodenschätzen
  • Metallurgische und verarbeitende Industrie

Zudem unterstützen wir Behörden hinsichtlich der Notfallvorsorge und Störfallbeseitigung.