Studsvik ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Stilllegung von Nuklearanlagen. Wir nutzen unsere beispiellose Expertise in der Stilllegungsplanung, um sicherzustellen, dass alle unsere Stilllegungsprojekte sicher, effizient, zuverlässig und auf kostengünstigste Weise abgeschlossen werden.

Ein Stillegungsprozess ist lang und komplex. Die Dienstleistungen von Studsvik umfassen alle Schritte von den Voruntersuchungen, Planung und Projektleitung bis hin zu praktischen Arbeiten an radiologischen Untersuchungen, Demontage- und Abrissarbeiten und der anschließenden Abfallbehandlung und dem Recycling. Zu unseren Kunden zählen Kernkraftwerke, Kernbrennstoff- und Forschungsanlagen sowie Industrieunternehmen.

Studsviks Hauptvorteil ist, dass wir in der Lage sind, voll integrierte „All-in-One“-Projektkonzepte anzubieten. Dank unserer eigenen Ressourcen und der unserer Partner können wir alle erforderlichen Dienstleistungen erbringen und damit Gesamtlösungen für Stillegungsprojekte anbieten. Zu diesen Leistungen gehören Ingenieurleistungen für Planung, Strahlenschutz, Dekontamination, optimierten Rückbau, Verpackung, Transport zum Entsorgungsstandort, die Behandlung radioaktiver Abfälle durch Einschmelzen/Recycling und Verbrennung/Pyrolyse und Freeze-tech.

Studsvik verfügt für Rückbau und Demontage über modernste Verfahren zur Dekontamination von Gebäudestrukturen. Wir haben die Ausrüstung für Volumenreduktion, Überwachung und Freimessung von Material. Zusätzlich haben wir die Behandlung vor Ort, Verpackung, Transport und die Behandlung kontaminierter Materialien außerhalb des jeweiligen Standorts integriert.

Unser Personal ist sehr flexibel, hochqualifiziert und fähig, unabhängig und verantwortungsvoll zu handeln. Maßgeschneiderte regelmäßige Weiterbildungen gewährleisten eine gleichbleibend hohe Motivation und überragende Leistungen.

Unser Leistungsspektrum für Stilllegung und Rückbau von Nuklearanlagen umfasst unter anderem folgendes:

  • Bewertung und Auswahl von Optionen und Machbarkeitsstudien
  • Planung und Ingenieurleistungen
  • Vorbereitung und Spezifikationen von RFPs
  • Unterstützung bei Lizenzierungs- und Genehmigungsverfahren
  • Konzeptentwicklung und Technologieauswahl
  • Kostenabschätzung
  • Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen
  • Entlassung aus der atomrechtlichen Überwachung
  • Unterstützung bei Forschung und Entwicklung

ndcon (Nuclear Decommissioning Consortium by Studsvik and Westinghouse

Studsvik  und Westinghouse haben einen Vertrag unterzeichnet, der die Zusammenarbeit der Unternehmen bei der Durchführung von Stilllegungsarbeiten für Kernkraftwerke in Europa zum Ziel hat. Westinghouse und Studsvik firmieren für ihr gemeinsames Geschäftsgebiet unter dem separaten Markennamen „ndcon“, Nuclear Decommissioning Consortium by Studsvik and Westinghouse.

Die ersten kommerziell genutzten Kernkraftwerke in Europa wurden vor 50 Jahren in Betrieb genommen und erreichen allmählich das Ende ihrer vorgesehenen Laufzeit. Hinzu kommen politische Entscheidungen zur vorzeitigen Abschaltung von Anlagen, wie z. B. in der Bundesrepublik Deutschland. Dort wurden im Rahmen des Ausstiegs aus der Kernenergie im März 2011 bereits 8 der 17 Kernkraftwerke abgeschaltet, die restlichen 9 Anlagen sollen in den nächsten 10 Jahren schrittweise vom Netz genommen werden. Somit wird innerhalb der nächsten 15 bis 20 Jahre eine beträchtliche Anzahl von Kernkraftwerken in Europa rückgebaut. Studsvik und ndcon sind ideal aufgestellt, um die Komplettlösung für Stilllegung und Rückbau für diese Märkte zu liefern.

Weitere Informationen